Archiv

30.04.2012

Kreis-CDU fordert Bürokratieabbau für kleine Betriebe

Pressemitteilung des CDU Kreisverbandes Konstanz

Die Konstanzer Kreis-CDU unterstützt eindringlich den Vorstoß der Bundesregierung, welche die Aufbewahrungsfristen bei Unternehmen auf 5 Jahre begrenzen will. Der Kreisvorsitzende Willi Streit hat sich diesbezüglich an Ministerpräsident Kretschmann und Staatsministerin Silke Krebs gewandt und nachdrücklich gefordert, dass das Land der geplanten Neuregelung im Bundesrat zustimmt.

Kreis CDU fordert Bürokratieabbau für kleine Betriebe

 

Die Bundesregierung beabsichtigt die Aufbewahrungsfristen von Rechnungen und Belegen im Steuer-, Sozial- und Handelsrecht zu vereinheitlichen und auf fünf Jahre zu begrenzen.

„Das ist eine Entlastung, insbesondere auch für kleine und mittelständische Unternehmen“, betont Willi Streit, Kreisvorsitzender der CDU im Landkreis Konstanz. Er habe daher Ministerpräsident Kretschmann und Staatsministerin Silke Krebs mit der dringenden Bitte angeschrieben, von Seiten des Landes dieser Neuregelung im Bundesrat zuzustimmen.

Mit der dem Vorstoß der Bundesregierung, die Aufbewahrungsfristen abzusenken und zu pauschalieren, werde ein wichtiger Beitrag zum Bürokratieabbau und zur Entlastung der Unternehmen geleistet.

 

 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon