Neuigkeiten

05.07.2017, 22:38 Uhr

Polizeistrukturreform: CDU-Kreisvorstand Konstanz kämpft für die Beibehaltung des Standorts Konstanz als Sitz des Polizeipräsidiums


Der CDU-Kreisvorstand hat sich intensiv mit dem Abschlussbericht zur Evaluation der Polizeistrukturreform Baden-Württemberg vom März 2017 beschäftigt.

Der Kreisvorstand spricht sich einstimmig für die Beibehaltung des Standorts Konstanz als Sitz des Polizeipräsidiums aus.

Die im Abschlussbericht von einer Expertenrunde (Lenkungsausschuss) aufgeführten nachvollziehbaren, stichhaltigen, plausiblen Fakten und Gründe für den Präsidiumssitz in Konstanz lassen bei einer objektiven, emotionslosen und sachlichen Betrachtung keine Alternative zu.

 

Der Kreisvorstand hat den CDU-Landesvorsitzenden Thomas Strobl, den Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Landtag Baden Württemberg Prof. Dr. Reinhart sowie den Sprecher für polizeiliche Angelegenheiten in der CDU-Landtagsfraktion Thomas Blenke mehrfach darin bestärkt, den Empfehlungen der Experten zu folgen und auch weiterhin am Standort Konstanz als Sitz des Polizeipräsidiums festzuhalten.

 

Deutlich hat der Kreisvorstand zum Ausdruck gebracht, dass eine kraftvolle Unterstützung zum Erhalt des Polizeipräsidiumssitzes in Konstanz erwartet wird.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon